STARTSEITE

Der zweide Plöck

Da ist ein Bauernhof, wo zwei frisch vermählte Ehepaare leben, aber keiner wissen darf, dass sie verheiratet sind. Da sind zwei Verehrer, die ständig und unermüdlich ihren Angebeteten zu allen passenden und unpassenden Zeitpunkten das Leben schwer machen. Eine Nachbarin, die nur so vor Neugierde platzt. Eine Postbotin, die ihren Arbeitsplatz bald räumen muss. Eine Magd, die des Öfteren einspringen muss. Eine Frau von einer Betreuungsstelle, die ein Kind auf den Hof bringt um es dort aufzupäppeln. Es gibt einen Großvater, der ein wenig die Aufsicht hält und hin und wieder mit Rat und Tat zur Seite steht. Und dann gibt es da eine Tante, die ziemlich grimmig ist und absolut keine Männer leiden kann. Zum guten Schluss sind da noch Musikanten, die für einen guten Zweck singen und sammeln.

Wie Sie sehen können, ist mit ziemlich viel Verwirrungen auf der Bühne zu rechnen.

Ävvel, et wäed wahl et beiste siie, ühr kickt üch dat Stöcksje ens aa.